Wir sind... Menschen, die Jesus Christus als ihren persönlichen Herrn und Retter kennen.   Eine Gemeinde, die sich bewusst nach den Grundsätzen der Bibel ausrichtet und sich von Jesus Christus, dem Herrn der Gemeinde, bestimmen lassen will.   Keine Sekte, die sich für allein heilbringend hält. Allen, die an Jesus Christus glauben, fühlen wir uns als Christen verbunden.   Zu unserer Gemeinde kann jeder gehören, der im Sinne der Heiligen Schrift an Jesus Christus glaubt.   Die Erwachsenentaufe ist nach dem Neuen Testament ein entscheidender Schritt in der Nachfolge Jesu Christi, jedoch kein Sakrament und keine Voraussetzung für die Gemeindezugehörigkeit.   Wir glauben, dass jeder Christ eine Gabe von Gott erhalten hat, die im Dienst an der Gemeinschaft entfaltet wird.   Unsere Finanzierung erfolgt auf rein freiwilliger Basis.
Wir über uns
Was wir glauben... 1. Die Bibel ist das niedergeschriebene Wort Gottes und damit unsere höchste  Autrität für Lehre und Leben (2.Tim.3,16; 2.Petr.1,21).   2. Der eine wahre Gott existiert ewiglich ohne Ursprung und Ende als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Er ist Schöpfer und Erhalter und Richter dieser Welt (1.Mose 1,1; Offenb. 20,11-15).   3. Der Herr Jesus Christus ist ewiger Gott (Joh. 1,1-3) und wahrer Mensch. Wir glauben an seine jungfräuliche Empfängnis, an seinen stellvertretenden Opfertod (2.Kor.5,21), an seine leibliche Auferstehung, an seine leibliche Himmelfahrt und Wiederkunft.   4. Der Heilige Geist ist eine Person Gottes, die die Welt von der Sünde überführt, die zu Umkehr und Glauben befähigt, die die Glaubenden zu Kindern Gottes macht, in den Leib Jesu eingliedert, versiegelt, bewohnt, erfüllt und zu verschiedenen Diensten begabt, beruft und sendet (Mt.28,19; Joh.16,8-11).   5. Der Mensch ist von Gott geliebt (Joh. 3,16). Er ist eine direkte Schöpfung Gottes (1. Mose 1, 26-27). Durch den Sündenfall ist der Mensch von Gott getrennt und auf ewig verloren (Rö. 3,23).   6. Die Erlösung ist vollkommen und ewig durch die Gnade Gottes. Sie wir als Geschenk durch den persönlichen Glauben an den Herrn Jesus Christus und sein vollendetes Werk am Kreuz auf Golgatha empfangen (Rö 3,24,28; Eph.2,8).   7. Die Gemeinde Jesu Christi besteht aus allen wahren Gläubigen und untersteht Jesus als Haupt (Eph. 1, 22+23). Die Glieder der universalen Gemeinde versammeln sich in örtlichen Gemeinden zur Anbetung, geistlichen Stärkung der Gläubigen und zur weltweiten Verkündigung des Evangeliums (Mt. 28, 18-19).   8. Taufe und Abendmahl sind Verordnungen des Herrn Jesu mit symbolischen Charakter. Die Taufe ist ein Gehorsamsschritt nach der Bekehrung, nachdem sich der Täufling öffentlich zu Jesus Christus als seinen Herrn und Erlöser bekannt hat (Mt. 28,19; Apg. 8,37). Im Abendmahl erinnert sich die Gemeinde an das stellvertretende Leiden und Sterben Jesu Christi (Lk. 22,18- 20).